Hamburg: 21.09.2017

Autor: Jochen Brenner

Das war der Gipfel!

Ein Treffen mit Freunden: Auf der Digitalmesse „solutions.hamburg“ empfing die Health AG am 8. September 2017 ihre Co-Evolutions-Partner zum Gedankenaustausch – und um ihnen den neuen GOZ-Abrechnungsassistenten „Hēa Ratio“ vorzustellen. Digitalisierung und künstliche Intelligenz gehören ab jetzt fest zum modernen Praxismanagement.

Als sich die Tore der wichtigsten deutschen Digitalisierungsmesse „solutions.hamburg“ am 8. September frühmorgens öffnen, gehört die Hamburger Gesundheitssenatorin Cornelia Prüfer-Storcks zu den ersten neugierigen Gästen. Ausführlich lässt sie sich vom Vorstand Jens Törper durch die riesige Health AG-eigene Ausstellungshalle führen, stoppt an fast jedem der zehn Stände und stellt Fragen. „Mich hat beeindruckt, welche Möglichkeiten Praxismanagementsysteme haben, erst recht, wenn sie untereinander vernetzt werden“, sagt Prüfer-Storcks, „und dass man Sicherheit erreichen kann.“ Die Senatorin betonte den Stellenwert der Gesundheitsbranche in Deutschland und besonders in Hamburg, in der „mehr Menschen tätig sind als im Hafen.“

Mich hat beeindruckt, welche Möglichkeiten Praxismanagementsysteme haben, erst recht, wenn sie untereinander vernetzt werden. (Cornelia Prüfer-Storcks – Hamburger Gesundheitssenatorin)

Im Laufe des Messetages lassen sich viele tausend Besucher und ein guter Teil der inzwischen mehr als 500 Co-Evolutions-Partner vom Angebot der Health AG begeistern. In den Messekreislauf starten sie mit der Community-App „Coevo“, die im Appstore verfügbar ist und Partner sowie Interessierte mit News, Wissen, Videos, Bildern und Terminen versorgt. „Sie ist ein Tool, um in Verbindung zu bleiben“, wie Jens Törper sie beschreibt.

Dann folgen, verteilt über einen der größten Räume der Kulturfabrik Kampnagel, die weiteren Stationen der Reise durch den Maschinenraum der Health AG:

 

Wissen

Fortbildung unterhaltsam? Der Stand beweist, dass das möglich ist. Mit Kurzvorträgen bekommen die Besucher handfeste Tipps und können sich über Online-Voting direkt vor Ort mit einbringen.

 

Künstliche Intelligenz

Den ganzen Tag über steht Cognotekt-Gründer und -Geschäftsführer Dr. Jobst Landgrebe am Stand – und den Besuchern Rede und Antwort. Der Mathematiker ermöglicht Einblicke in das Zukunftslabor für künstliche Intelligenz und erklärt den Praxisbezug.

 

Abrechnungs-Coaching

Sie haben eine Frage? Dann stellen Sie sie doch einfach – per Videocoaching wird das künftig möglich sein. Am Stand beweisen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Health AG live, wie der Dienst in der Praxis funktioniert.

Security-Hack

Bärtige Security-Hacker vom Chaos Computer Club zeigen, welche digitalen Gefahren Zahnarztpraxen drohen – und wie sie sich schützen können. Das Interesse an diesem Stand ist über den Tag verteilt ungebrochen groß. Und wieder mal zeigt sich, dass man gute Hacker braucht, um böse zu bekämpfen. Nur wer Waffengleichheit mit dem Gegner in einem der wichtigsten Themenfelder der Digitalisierung herstellen kann, ist wirklich gerüstet.

 

Vernetzte Praxissteuerung

Wie moderne Zahnärzte arbeiten – das zeigt Hēa – die Vernetzte Praxissteuerung am Messestand. Alle, die sich fragen, wie das Lieblingsprodukt der Health AG in echt aussieht, können hier Einblicke bekommen.

 

Hēa Analytics

Auch Hēa Analytics wurde auf dem Summit in Augenschein genommen. Das neue Abrechnungsprodukt für Factoringkunden der Health AG ist ein schlaues Programm, das 9.000 Abrechnungsregeln beherrscht – damit lernen Zahnärzte, ihre Abrechnung enorm zu verbessern.

Future Talks

Reden, immer nur reden? Es kommt darauf an, was gesagt wird – und wie lange. Bei den Future Talks in einer von Containern abgetrennten Ecke der Messehalle reden Digitalisierungs-Experten immer dreißig Minuten über ein Herzensthema, von Start des Summits bis fast ganz zum Schluss. Die Themen? „Wie Sensoren und Vernetzung Versorgung verbessern“, Wie die digitale Welt Einzug in die dentale Praxis hält“, „Der selbstbestimmte Patient“, „Mehrwerte durch intelligente Fusion digitaler Daten“, „Weniger Arbeit bei mehr Service durch zeitgemäßes Terminmanagement“, oder „Online unübersehbar – für messbar mehr Patienten.“ Da war für jeden etwas dabei.

Der 8. September 2017 ist der Tag, an dem Digitalisierung und künstliche Intelligenz Einzug halten ins moderne zahnärztliche Praxismanagement.
(Jens Törper – CEO, Health AG)

Hēa Ratio

Bevor fast 40 eigens angereiste Co-Evolutions-Partner persönlich auf die Bühne kommen, um Hēa Ratio symbolisch in Form eines eigens entworfenen Packagings abzuholen, wendet sich Jens Törper an eben jene Zahnärztinnen und Zahnärzte, Berater und Praxismanagerinnen, die im Lauf der vergangenen Monate und Jahre als Co-Evolutionäre mitgeholfen haben, Hēa Ratio überhaupt möglich zu machen. „Sie haben Hēa das Wertvollste gegeben, was Sie haben: Ihre Zeit, Ihr Wissen, Ihre Erfahrung und Ihr Vertrauen“, sagt er, „dieser Dank heute und hier ist keine Floskel, sondern ein aufrichtiges Gefühl Menschen gegenüber, die über die Zeit Freunde geworden sind.“