Hamburg: 26.04.2018

Co-Evolution Lab in Hamburg: Das Factoring von morgen

Gemeinsam besser werden: Nirgendwo funktioniert das Prinzip der Health AG besser als bei den Co-Evolution Labs der Health AG. Auf dem jüngsten Co-Evolutio Lab Ende April trafen sich rund 60 Co-Evolutionäre im alten Hamburger Zollamt zum Gedankenaustausch über die Zukunft des Factorings. Das gehört seit fast 15 Jahren Jahren zum Kerngeschäft der Health AG und braucht genauso regelmäßige Updates wie alle anderen Produkte. Drei Teilnehmer haben uns verraten, was für sie gelungenes Factoring bedeutet.

Dr. Sabine Kusche, Co-Gründerin des Zahnarztteams Warburg

„Als junge Praxisgründerin ist es mir wichtig, nichts dem Zufall zu überlassen – ich will die Zukunft der Branche mitgestalten. Neben einer exzellenten Behandlung gehört für mich die Frage zum Selbstverständnis als Zahnärztin, welche Services ich meinen Patienten anbieten kann. Weil sich zum Beispiel die fachliche Qualität einer zahnärztlichen Leistung den Patienten nicht immer sofort erschließt, halte ich es für wichtig, sie auch vor und nach der Behandlung von unserer Kompetenz zu überzeugen. Factoring-Lösungen spielen dabei eine große Rolle und müssen genauso innovativ und modern sein wie unsere Praxisausstattung. Am Ende muss für den Patienten das Rundum-Sorglos-Paket stimmen, damit er sich dauerhaft für uns als Behandler entscheidet.”

Claudia Lorenz-Schütze (links) und Susanne Rautenbach, Praxis „Die Zahnärztinnen”, Hamburg

„Ein erfolgreiches Factoring bedeutet für uns mehr Liquidität, eine Entlastung der Praxismanagerinnen und das gute Gefühl, das mitunter anstrengende Mahnwesen ausgelagert zu haben. Wir vertrauen der Health AG in diesen Fragen seit zwei Jahren und schätzen die persönliche Betreuung sehr. Wann auch immer wir uns melden: Auf der anderen Seite des Telefons erwartet uns immer eine freundliche Beratung. Auch unsere Patienten melden uns zurück, dass sie mit den Services der Health AG zufrieden sind. Wir sind hier auf dem Factoring Lab, weil wir in die Zukunft blicken müssen, um heute schon kluge Entscheidungen treffen zu können. Die Erwartungen der Patienten steigen und die Digitalisierung macht auch vor der Dentalbranche nicht Halt. Wir wollen mit unseren Erfahrungen aus dem Alltag dazu beitragen, das Factoring in die richtige Richtung weiterzuentwickeln.”

Martina Janßen, ZMV bei hi.dent, Ästhetische Zahnheilkunde und Implantologie, Hannover

„Wir bieten als Praxis und Tagesklinik mehr als nur die Standardbehandlung und haben für unsere Patienten modernste Technik im Angebot. Deswegen ist es uns ein Anliegen, auch bei nichtmedizinischen Themen vorne mit dabei zu sein. Die Health AG vermittelt uns glaubwürdig, an der stetigen Weiterentwicklung all ihrer Produkte zu arbeiten – das passt zu uns. Dass wir alle auf diesem Lab auch das Factoring weiterdenken, leuchtet mir ein. Mit der fortschreitenden Digitalisierung werden neue Patientenwünsche auf uns zukommen, etwa digitale Kostenvoranschläge und Rechnungen, die von den Patienten sofort eingesehen werden können. Mir gefällt, an der Beantwortung dieser Fragen aktiv mitwirken zu können.”